Eylers Tischlerei
Rufen Sie uns an:
0421 - 63 17 55
Bild ist nicht verfügbar
Eylers Tischlerei
Rufen Sie uns an:
0421 - 63 17 55
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Slider

Markise und Rollladen – praktischer Sonnenschutz für Innen und Außen

Geschrieben am 17. 06. 2020 um 9:37 Uhr; von der Online-Redaktion

Viele Balkone und Terrassen liegen tagsüber mitten in der Sonne, was vor allem bei hohen Temperaturen im Hochsommer unangenehm sein kann. Sie können tagsüber kaum genutzt werden, da die Sonneneinstrahlung zu intensiv ist. Und auch Innenräume können durch Sonneneinstrahlung enorm aufheizen, worunter insbesondere der Wohnkomfort leidet. Damit Sie Schutz vor der Sonne erhalten, können Sie Markisen und Rollläden nachrüsten lassen. Wir von Eylers Tischlerei erklären Ihnen alles Wissenswerte zu Markisen und verraten, welche Arten von Sonnenschutz sonst noch hilfreich sein können.

Die verschiedenen Markisenarten

Markisen dienen zum Sonnenschutz und kommen meist auf Balkon, Terrasse oder am Fenster zum Einsatz. Die bekannteste Markisenart ist sicherlich die Gelenkarmmarkise, bei der das auf der sogenannten Tuchwelle aufgerollte Markisentuch durch mindestens zwei Gelenkarme beliebig weit aufgespannt wird. Die Bedienung der Markise erfolgt mittels Handkurbel oder einem Motor. Dabei lässt sich unterscheiden zwischen einer offenen Gelenkarmmarkise ohne schützende Elemente, einer Hülsenmarkise, bei der das Markisentuch geschützt wird oder einer Kassettenmarkise, bei der eine Kassette die geschlossene Markise schützt. Neben der Gelenkarmmarkise gibt es vor allem diese Markisentypen:

  • Wintergartenmarkisen
  • Seitenmarkisen
  • Pergolamarkisen
  • Senkrechtmarkisen oder Fallarmmarkisen für Fenster

Verwendungsmöglichkeiten der Markisentypen

Wie der Name bereits verrät, stellt die Wintergartenmarkise eine besondere Art der Markise dar, die auf oder unter Glasdächern an Schienen montiert wird. Um seitlichen Schutz zu erhalten, eignen sich Seitenmarkisen, welche an der Hauswand und dem Boden befestigt werden. Sie lassen sich bei Bedarf zur Seite ausziehen. Pergolamarkisen kommen bei größeren Terrassen zum Einsatz, da sie zusätzlich von einer Unterkonstruktion gestützt und stabilisiert werden. Auch für die Fenster lassen sich Senkrechtmarkisen oder aber auch Fallarmmarkisen als Sicht- und Sonnenschutz installieren. Dabei werden Senkrechtmarkisen ähnlich wie Rollläden an die Fenster montiert. Bei Fallarmmarkisen lässt sich im Gegensatz dazu beliebig der Fallwinkel einstellen. Diese Varianten eignen sich ebenso gut für kleinere Balkone.

Die wichtigsten Vorteile von Markisen im Überblick

Markisen sind wahre Multitalente: Sie dienen auf dem Balkon oder der Terrasse als großflächiger Schutz vor Sonne oder sogar leichtem Regen. Sie lassen sich flexibel nach Bedarf ein- oder ausfahren sowie vollständig einfahren, wenn sie gerade nicht benötigt werden. Dabei schützen Markisen nicht nur die Terrasse oder den Balkon unter dem Markisentuch vor den Sonnenstrahlen, sondern beschatten auch die darunterliegenden Innenräume. Gerade Seitenmarkisen fungieren zusätzlich auch als Wind- und Sichtschutz. Markisen sind in unterschiedlichen modischen Designs sowie Materialien erhältlich – Sie können Ihre Markise somit ganz nach Ihrem Geschmack und passend zu Ihrem Einrichtungsstil auswählen.

Weitere Sonnenschutzmöglichkeiten für Terrasse, Balkon und Innenraum

Neben Markisen gibt es noch weitere Sonnenschutzmöglichkeiten. So haben Sie auf der Terrasse oder dem Balkon die Option ein Sonnensegel zu installieren, wenn Sie keinen Sonnenschirm aufstellen möchten. Sonnensegel sind dabei in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben erhältlich und lassen sich beinahe überall befestigen. Alternativ zu einer Senkrecht- oder Fallarmmarkise können Sie sich für den Schutz des Innenraums auch für Rollläden entscheiden. Diese Schirmen Ihre Fenster nicht nur vor Sonne ab, sondern spenden Ihnen nachts Dunkelheit und können als Einbruchschutz dienen. Darüber hinaus können Sie für einen optimalen Sonnenschutz im Inneren auch folgende Vorrichtungen einsetzen:

  • Rollos
  • Jalousien
  • Plissees
  • Gardinen
  • Lamellenvorhänge

Egal, für welche Vorrichtung Sie sich entscheiden – mit dem richtigen Sonnenschutz wird der nächste heiße Sommer mit Sicherheit erträglicher. Sie können mit Rollläden kühle Temperaturen im Inneren erhalten oder mit Markisen trotz Mittagssonne den Tag draußen genießen!


vorheriger Artikel: || nächster Artikel:



Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar: