Eylers Tischlerei
Rufen Sie uns an:
0421 - 63 17 55
Bild ist nicht verfügbar
Eylers Tischlerei
Rufen Sie uns an:
0421 - 63 17 55
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Slider

Checkliste: So machen Sie Ihre Fenster fit für den Winter

Geschrieben am 13. 11. 2020 um 15:43 Uhr; von der Online-Redaktion

Fenster sind im Winter einer hohen Belastung durch Witterung und niedrigen Temperaturen ausgesetzt. Damit sie die kalte Jahreszeit ohne Beschädigungen überstehen, sollten Sie sie rechtzeitig darauf vorbereiten. So erhalten Sie auch die nötige Wärmedämmung für angenehme Raumtemperaturen bei Schnee, Wind und Frost und sparen Heizkosten. Wir von der Eylers Tischlerei in Bremen erläutern Ihnen hier, wie Sie Ihre Fenster systematisch winterfest machen und worauf Sie besonders achten müssen.

1. Die gründliche Reinigung

Im ersten Schritt sollten Sie im Herbst Ihre Fenster gründlich reinigen. Diese Maßnahme sorgt nicht nur für einen freien Blick und eine strahlende Optik, sondern schützt auch die Bausubstanz der Rahmen. Denn Staub und Schmutz sind ein idealer Nährboden für Mikroorganismen und Moose, die die Oberfläche der Fensterprofile beschädigen können. Wichtig ist, dass Sie das Putzen noch an wärmeren Tagen einplanen, denn kalte Temperaturen führen zu einer erhöhten Sensibilität der Fenster gegenüber Bruch.

Besonders achtsam sollten Sie Schmutz, Laub und Co auf Dachfenstern entfernen. Durch die Neigung setzen sich hier besonders schnell Verunreinigungen ab, die zudem den Wasserablauf behindern können.

2. Prüfen Sie die Fensterbauteile auf Schäden

Sind die Fenster erst einmal sauber, können Sie die Beschläge, Griffe und alle sonstigen Bauteile auf Korrosion und andere Beschädigungen prüfen. Mit geeigneten Antikorrosionsmitteln sollten Sie daraufhin alle Teile gründlich behandeln, um sie vor dem Einfluss der Winterwitterung zu schützen. Kontrollieren Sie alle Fenster darauf, ob sie sich einfach öffnen und schließen lassen. Wenn es hierbei Probleme gibt, sollten Sie einen professionellen Fensterbauer zurate ziehen.

3. Pflegen Sie die Dichtungen

Die Dichtungen sind ein wichtiges Bauteil an Ihren Fenstern. Sie erfüllen folgende Aufgaben:

  • Sie garantieren einen dichten Abschluss des Fensters und verhindern unangenehmen Luftzug.
  • Sie sorgen für eine hohe Wärmedämmung der Fenster.
  • Sie sind ein entscheidendes Bauteil für eine gute Schalldämmung.

Die Dichtungen bestehen aus Kunststoffen, die ohne regelmäßige Pflege durch Temperaturschwankungen und die UV-Strahlung spröde werden können. Um Risse zu vermeiden, sollten Sie daher die Bauteile regelmäßig mit Glycerin oder speziellen Silikonsprays imprägnieren. Das macht die Dichtungen elastisch und verhindert im Winter ein Anfrieren an den Rahmen. Mit der Pflege der Dichtungen ergreifen Sie eine elementare Maßnahme zur Energieeffizienz Ihrer Fenster.

4. Lassen Sie die Fenster professionell warten

Sollten Fenster nicht sauber schließen, führt dies schnell zu einem erhöhten Wärmeverlust. Damit Ihre Fenster in Bremen wärmeeffizient bleiben, stellt der Fensterbauer die Beschläge, Griffe und Schrauben fachgerecht ein und behebt Schäden unkompliziert. Bei Bedarf ist dieser Schritt die letzte wichtige Vorkehrung, damit Ihre Fenster sicher durch den Winter kommen.


vorheriger Artikel: || nächster Artikel:



Kommentar schreiben:


Ihr Kommentar: